"Frei samma" - Liegestühle als ÖA-Instrument & Dialekt, der wirkt

Author
a geistreich member
Created at: 2016-10-06
Last major update at: 2016-10-06
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Not yet added to table of contents
Institutions
Evangelische Superintendentur A.B. Wien in Wien
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: 8 Stunden - für die Projektgruppe
Execution: Je nach Einsatz des Liegestuhls in der Pfarrgemeinde
Votes
one vote
Comments to the document

Abstract

Irritieren Sie Passanten mit einem einzelnen Liegestuhl vor Ihrer Kirche. Laden Sie ein zum Gespräch. Sie können den Blickfang auch für Werbung nutzen: Stellen Sie ein Tischchen daneben mit Info-Material auf. - Ein Spruch im Dialekt wirkt sofort persönlicher.

Situation / context

Stellen Sie den Liegestuhl bei Veranstaltungen in Ihrer Gemeinde aus, stellen Sie den Liegestuhl am Sonntag vor die Kirche (je nach Standort müssen Sie ihn womöglich anketten), nehmen Sie den Liegestuhl mit, wenn Sie außerhalb Ihres Gemeindegeländes „draußen im Bezirk“ eine Veranstaltung haben. Ihr Liegestuhl dient als Blickfang und als niederschwellige Werbefläche!

 

Ein kurzer Blick von Passanten genügt, um die kurzen Schlagworten zu lesen, mit denen wir auf Spezifisches des Evangelischen Glaubens hinweisen. Implizit verweisen wir mit „Martin Luther“ auf das Reformationsjubiläum und auch auf den Slogan des Jubiläums „Freiheit und Verantwortung“ wird angespielt.

Goals

- Auf die Kirchen, die in Wien oft unscheinbar sind, durch den Blickfang des Liegestuhls aufmerksam machen

- Das Motto "Frei samma" intern breiter kommunizieren für das Großevent "Station Wien auf dem Europäischen Stationenweg" und im Hinblick auf das 2017er Motto "Freiheit und Verantwortung"

Reflection / background

Geschenk für die Pfarrgemeinden (seitens der Superintendentur) im Jubiläumsjahr der Superintendenz.

Unterstützung für die interne und externe BEwerbung des Jubiläumsjahr 2017

General information on realization

Knackpunkt ist der Spruch der Liegestühle. Wir haben drei verschiedene entwickelt, um möglichst für "jeden Geschmack" etwas bieten zu können. Der Dialekt verbindet!

Motive:

  1. Frei samma! „Allein aus Glauben“ (Martin Luther)
  2. Frei samma! „Allein aus Gnade“ (Martin Luther)
  3. Frei samma! Da Jesus hod uns aussegrissn (Galater 5,1)

Preparation

Entwicklung der Sprüche, grafisches Umsetzung, Bestellung

Realization

Alle Pfarrgemeinden haben ein Konzept zum Liegestuhl erhalten, auf einem diözesanen Fest hat jede Pfarrgemeinde sich einen Liegestuhl ausgesucht und mitgenommen.

Weitere Durchführung in der Gemeinden:

Stellen Sie den Liegestuhl bei Veranstaltungen in Ihrer Gemeinde aus, stellen Sie den Liegestuhl am Sonntag vor die Kirche (je nach Standort müssen Sie ihn womöglich anketten), nehmen Sie den Liegestuhl mit, wenn Sie außerhalb Ihres Gemeindegeländes „draußen im Bezirk“ eine Veranstaltung haben. Ihr Liegestuhl dient als Blickfang und als niederschwellige Werbefläche!

Tauschen Sie sich mit anderen Gemeinden aus:

Sie wollen auch mal ein anderes Motiv nutzen? Dann tauschen Sie mit anderen Pfarrgemeinden. Die Projektgruppe wird keine Liste führen – sprechen Sie einfach direkt mit Ihren Kollegen.

 

Chill-Out-Area?

Ein Liegestuhl macht noch keine Liegewiese: Aber natürlich können Sie andere Pfarrgemeinden bitten, sich deren Liegestühle auszuleihen für besondere Events, in denen Sie gern mehrere Liegestühle aufstellen würden.

Wrap up & follow-up actions

Die Liegestühle kommen sehr gut an - wir werden nachbestellen!

Das Motto des grünen Liegestuhls ist auch das Motto für das Großevent "Europäischer STationenweg" - zu dem Motto haben wir Armbänder produziert, um für das Event zu werben. Das kam sehr gut an. Wir werden weitere Armbänder zum Stationenweg produzieren - auch als Übergang ins 2017er-Jubi-Jahr, das in Österreich unter dem Motto "Freiheit und Verantwortung" steht.

Effect / experience

Einige Pfarrgemeinden haben den Liegestuhl im kommenden Gottesdienst thematisch eingebunden - oder planen dies noch.

Durch die Liegestühle wirkt Kirche modern und entspannt!

Der dialektale Spruch "Frei samma! Da Jesus hod uns aussegrissn" wirkt leiwand - die WienerInnen können sich damit viel einfacher/selbstverständlicher identifizieren als mit dem eher sperrigen "Zur Freiheit hat uns Jesus befreit"

Adopted and refined

    Connected content

    • WienHamburgerstraße 3, 1050 Wien
      Wien ist eine großartige Stadt mit vielen kulturellen Angeboten und einer reichen Tradition. Auch die Evangelische Kirche leistet ihren besonderen Beitrag zum Leben in der Bundeshauptstadt. Evangelische Kindergärten und Schulen, Seelsorge in Krankenhäusern und Gefängnissen, diakonisches Engageme...
    • Zum 70-Jahr-Jubiläum der Evangelischen Superintendenz A.B. Wien haben wir "70 Gesichter" gesucht, die sich mit dem Schriftzug "evangelisch" fotografieren/fotografieren lassen. Ein einfaches, aber gewichtiges Zeichen: Wir zeigen (in der Diaspora), wer wir sind! Die Fotos werden online gezeigt (ww...
      This is visible in the Web.
    • Der "Hingucker", um zu zeigen, was eine Superintendenz lebendig macht! Jede Pfarrgemeinde + vier Arbeitsbereiche gestalten je einen Karton (insgesamt 25) – z.B. mit Fotos aus dem Gemeindeleben o.ä.. Auf einer Seite soll ein „Wunsch und/oder Segen“ für die Superintendenz formuliert werden. Die so...
      This is visible in the Web.
    • St. Petri zu Hamburg
      City-Kirchen und Citykirchenprojekte sind Gemeinden in Großstädten.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Es ist genug für alle da
      Kirchengemeinden müssen sich unter anderem der Herausforderung stellen, dass die gesellschaftliche Bedeutung unseres Glaubens durch den Traditionsverlust und eine gewisse „Gottvergessenheit“ kontinuierlich abnimmt. Darum scheinen uns in unserer Gemeinde Bemühungen angezeigt, mit denen wir unverk...
      This is visible in the Web.

    geistreich video

    Hide Video