Multiplikatorinnen-Schulung zu Gender für Frauen verschiedener kubanischer Kirchen

Author
a geistreich member
Created at: 2016-03-01
Last major update at: 2016-03-01
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Frauen
Institutions
Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V. in Stein and Kubanischer Kirchenrat (Consejo de Iglesia de Cuba) in La Habana
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
no vote
Comments to the document
Big_experience_report-default-image

Abstract

Frauen werden ermutigt, ihre Lebensrealität kritisch zu hinterfragen und ihre Rechte besser zu verteidigen.

Situation / context

Seit der Revolution sind auf Kuba Frauen und Männer rechtlich gleichgestellt, im privaten Alltag ist davon wenig zu spüren.

Ungeachtet ihrer beruflichen Verpflichtungen übernehmen Frauen die Hauptverantwortung für die Familienarbeit. Unter schwierigsten Rahmenbedingungen schaffen sie jeden Tag aufs Neue ein Stück Normalität.

Kubanische Männer sind diesbezüglich wenig engagiert: Ihre „Unbekümmertheit“, was Sexualität und Sorge um den Nachwuchs angeht, wird meist unhinterfragt hingenommen. Und: Über die weit verbreitete innerfamiliäre Gewalt spricht man nicht, vor allem Gewalt gegen Frauen ist ein Tabuthema.

Goals

Das revolutionäre Versprechen von sozialer Gleichheit scheint also nicht nur als Gesellschaftsentwurf in weite Ferne gerückt zu sein. Auch im Geschlechterverhältnis klaffen der öffentliche Diskurs von sozialer Gleichheit und die individuelle Erfahrung geschlechterspezifischer Benachteiligung weit auseinander.

Dies legt nahe, dass staatliche Rahmenbedingungen zugunsten von Chancengleichheit nicht ausreichend sind. Auch die gängigen Vorstellungen vom Mann- bzw. Frausein müssen sich verändern. Denn es sind die Geschlechterbilder in den Köpfen, die im Alltag die reale Chancengleichheit bzw. Gleichstellung von Frauen und Männern fördern oder behindern. Ohne gelebte Geschlechtergerechtigkeit ist also auch soziale Gerechtigkeit nicht zu haben!

Reflection / background

„Wenn unsere Pastoren ihre Geschlechterbilder hinterfragen und im Alltag für ihre Gemeinde Vorbild für ein faires Miteinander von Frauen und Männern sind“, so die Koordinatorin, „dann haben wir als Kirche dazu beigetragen, dass unsere Gesellschaft für alle gerechter und solidarischer wird“.

General information on realization

---

Preparation

Bevor sie vor Ort aktiv werden, bereitet CIC die zukünftigen Gender-Promoterinnen intensiv vor. Neben der Frauenrechtsperspektive werden Methodenkenntnisse für Gruppenleitung und Konfliktbearbeitung vermittelt. Vor Ort geben die Frauen ihr Wissen weiter: Sie klären über Selbstbestimmung, gesellschaftliche Teilhabe und wirtschaftliche Unabhängigkeit auf. Auch das „Tabuthema“ Gewalt gegen Frauen wird aufgegriffen und Betroffene unterstützt. Kurz: Frauen werden ermutigt, ihre Lebensrealität kritisch zu hinterfragen und ihre Rechte besser zu verteidigen.

Realization

Neben frauenspezifischen Themen werden Kenntnisse in Verwaltung und Buchhaltung vermittelt. Das stärkt die Frauen beim Aufbau kleiner Werkstätten oder Läden, um ihre Einkommensverhältnisse zu verbessern. Wo es lokale Entwicklungsprojekte gibt, werden die Frauen unterstützt sich einzubringen. Ganz praktisch bedeutet dies einen besseren Zugang zu finanziellen Ressourcen und damit eine größere wirtschaftliche Eigenständigkeit der Frauen.
Wie könnte gendersensible Männerarbeit im (meist konservativen) kirchlichen Kontext aussehen, um mehr Akzeptanz/Engagement für Frauenrechte zu erreichen? Dieser Frage geht das CIC-Projektteam bei der Vorbereitung der Schulungen für die Kirchenleitung nach. Jahrelange Erfahrung lehrt sie, dass Fortschritte in der Frauenarbeit nur Bestand haben, wenn die Männer „mit im Boot sind“.

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Thumb_experience_report-default-image
      Geschlechtersensibler Führungsstil – Weiterbildungszyklus für kirchliche Leiter/-innen an der Basis.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberWeltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V. in Stein
    • Thumb_article-default-image
      Clichés about women and men are also quite common in the church. The knowledge that women and men need and expect different things from the church however, is rarely considered. Being gender consciousness in church work could be a way of addressing not only the active members but also those who ...
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-memberTranslator: a geistreich member
    • Feminism (provis., vllt. Bild von Elisabeth Haseloff?)
      Artikel zum Thema Frauen in Kirche und Gemeinde. Hier geht es um Projekte von oder für Frauen, die nicht dezidiert geschlechterbewusst sind.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_experience_report-default-image
      In Gruppen diskutieren die älteren und alten Menschen, was sie in ihrem Alltag bewegt und wie sie ihre Anliegen in die Öffentlichkeit bringen können. Caritas Cubana unterstützt sie bei der Vermarktung und fördert die Vernetzung der Gruppen untereinander.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberCaritas Cuba in La Habana
    • http://maennerarbeit-ekd.de/wer%20wir%20sind.htm HannoverBerliner Allee 12, 30175 Hannover
      Evangelische Männerarbeit: Was ist das? Wozu ist sie gut? Die Bilder vom Mannsein sind heute mehr in Bewegung als jemals zuvor. In den unterschiedlichsten Lebensbereichen bekommt das jeder Mann (und schon jeder Junge) zu spüren. Das stellt Männer vor Fragen: in ihrer persönlichen Identität und i...

    geistreich video

    Hide Video