Geldanlagen, Geld und Verschuldung

Author
a geistreich member
created at: 2011-10-10
Last major update at: 2011-10-10
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Arbeitswelt und Arbeitslosigkeit, Wissenschaft und Ethik, Recht und Finanzen
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
2 votes
Comments to the document
Wall Street

definition

Was können Gemeinden, was können wir mit unserem Geld ethisch machen? Hier geht es nicht um Fundraising, Kollekte etc., sondern um das Anlegen von Geld bzw. den Mangel an Geld und Verschuldung des Einzelnen.

Hinführung

Was sind ethische Geldanlagen, jenseits von Wall Street, klassischen Banken und Sparkassen & Co.?

Beispiele sind etwa genossenschaftliche Banken, die Projekte in der Einen Welt (sog. Dritte Welt) unterstützen.

Es gibt aber auch viele, die mit ihrem Geld nicht auskommen und Schulden machen. Auch hier hat die Kirche Beratungsprogramme.

 

Geldanlagen

Leitfaden für ethisch nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche

EKD-Finanzchef Thomas Begrich: „Geld ist kein Selbstzweck“

05. Oktober 2011

Logo der EKD Verantwortlicher Umgang mit anvertrautem Geld gehört zu den Grundaufträgen kirchlicher Finanzverwaltung. Gerade die aktuelle Finanz- und Schuldenkrise macht deutlich, wie sehr das vonnöten ist. Verantwortliches Handeln hat die evangelische Kirche bisher vor Überschuldung bewahrt. Zum verantwortlichen kirchlichen Finanzhandeln gehört es aber auch, sich mit den Wirkungen des Umgangs mit Geld zu befassen.

Im Auftrag des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat jetzt eine Arbeitsgruppe kirchlicher Finanzverantwortlicher einen „Leitfaden für ethisch nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche“ herausgegeben. Er richtet sich an kirchliche Verwaltungen, aber auch an Menschen, die mehr über den Umgang mit Geld wissen wollen.

„Es geht uns darum, deutlich zu machen, dass Geld kein Selbstzweck ist, sondern – wie alles, was wir tun - verantwortlich vor Gott und den Menschen eingesetzt werden muss“ sagte Oberkirchenrat Thomas Begrich, Leiter der Finanzabteilung im Kirchenamt der EKD, anlässlich der Veröffentlichung des Leitfadens in der Reihe EKD-Texte heute in Hannover. Verantwortlicher Umgang mit dem anvertrauten Geld bedeute, es ökonomisch zielgerichtet unter Berücksichtigung unserer christlichen Werte auch sozialverträglich, ökologisch und generationengerecht einzusetzen und anzulegen, so Begrich weiter.

Hannover, 5. Oktober 2011, Pressestelle der EKD, Reinhard Mawick


EKD-Text 113, 2011
http://www.ekd.de/EKD-Texte/ekdtext_113.html

Download: Leitfaden für ethisch nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche

http://www.ekd.de/download/ekd_texte_113.pdf

 

Verschuldung und Schulden

Wir verweisen auf die Beispiele unten.

 

Links

http://www.geistreich.de/discussions/223

 

 

Experience reports

Related articles

Connected content

geistreich video

Hide Video