Die eigenen Kirchen auf Google Maps besser darstellen

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 17.09.2018
Letzte größere Änderung: 17.09.2018
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Arbeit mit Touristen und Kurseelsorge, Neue Medien und Web 2.0
Gemeinden/Institutionen
Kirchengemeinde Wittstock/Dosse
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine
Durchführung: Auf Dauer
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Google Maps ist ein online Dienst, der auch auf Smartphones als App läuft. Es lohnt sich, die eigenen Kirchen dort gut zu präsentieren.

Situation / Kontext

Google Maps ist ein online Dienst, der neben Desktop-PCs auch auf Smartphones als App läuft.

Er wird sehr stark frequentiert: https://www.google.com/maps

Er bietet neben Navigationsfunktion und Satellitenansicht auch Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten, Restaurants etc., und eben auch Kirchen.

Es lohnt sich, die eigenen Kirchen dort gut zu präsentieren.

Oft fehlt jedoch die Telefonnummer, die Website der Gemeinde oder Fotos.

Ziele

Kirchen bieten ggü. Nutzern des Angebots Google Maps mehr Kontaktmöglichkeit. So wird Touristen und anderen geholfen, die Kirche zu finden.

Reflexion / Hintergrund

Werbung machen für die eigenen Kirchen und Orte.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Kirchen lassen sich leicht editieren, wenn man auf "Änderungen vorschlagen" klickt.

Auch auf der Kirchen-App der EKD sollte man die Kirchen darstellen: www.kirchenapp.de

Vorbereitung

---

Durchführung

---

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Die Kirchen-App ist ein Programm für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Die Kirchen-App ermöglicht es Touristen und Interessierten, Kirchen zu finden und Informationen über sie zu erhalten. Manche Kirchen zeigen zusätzlich einen Audioguide. Die Kirchen-App arbeitet bundesweit; aber a...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 3 Geistreich-MitgliedernKirchenamt der EKD in Hannover
    • Beispielkirche mit Audioguide Lübbenow
      An der Kirche ankommen, mit dem Smartphone den QR-Code scannen und eine Führung über die jeweilige Kirche hören.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Screenshot
      Die BasisBibel-App für Smartphones (Android und iPhone) zum Preis von 12,99 Euro.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenamt der EKD in Hannover
    • An 365 Tagen im Jahr Video- und Audio-Andachten aufs Smartphone oder Tablet bekommen - die Andachts-App der Evangelischen Landeskirche in Württemberg macht es möglich.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedEvangelisches Medienhaus GmbH Pressestelle der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Stuttgart
    • smartphone
      Medienprojekte transportieren christliche Inhalte über Medien, über das Internet und über Neue Medien.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden