Ausstellung „Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos“

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 30.10.2013
Letzte größere Änderung: 30.10.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Interreligiöse Begegnungen, Wissenschaft und Ethik
Gemeinden/Institutionen
Christian Jensen Kolleg in Breklum
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 6 Wochen
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Ausstellung

Kurzbeschreibung

Das Christian Jensen Kolleg in Breklum zeigte die Ausstellung »Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos«.

Situation / Kontext

Das Christian Jensen Kolleg in Breklum ist benannt nach Christian Jensen; durch ihn begann die von Schleswig-Holstein ausgehende Mission in alle Welt. Christian Jensen lebte im Horizont der Völker - dies will auch diese Ausstellung vermitteln.

Ziele

Über den eigenen Kirchturm hinaus den Blick heben - im Horizont der Völker. Eine Spiritualität im weltweiten Kontext entwickeln, wie sie auch Christian Jensen vermittelte.

Weiteres Wissen über die Weltreligionen vermitteln.

Den ursprünglichen, mit Christian Jensen verbundenen Missionsbegriff weiter einer Transformation öffnen: Der Dialog mit anderen ist wechselseitiges Lernen und von dem reden, was mein Herz bestimmt.

Für den Ort Breklum und das Missionsverständnis neue Akzente setzen.

Reflexion / Hintergrund

Die Ausstellung „Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos“ ist die Wanderausstellung der Stiftung Weltethos – mit einigen gesonderten Vitrinen, die gleichsam zur Veranschaulichung Stücke anderer Weltreligionen zeigen.

Vier Thesen stehen über der Ausstellung:

  • Hab' Ehrfurcht vor dem Leben!
  • Handle gerecht und fair!
  • Rede und handle wahrhaftig!
  • Achtet und liebet einander!

  

Nach gemeinsamen ethischen Werten fragen

Die Ausstellung wurde von der Stiftung Weltethos konzipiert und realisiert. Sie möchte einladen, die faszinierende Welt der Religionen besser kennen zu lernen und die Bedeutung und ihre ethischen Botschaften in ihrer Bedeutung gerade für unsere heutige Gesellschaft besser zu verstehen.

Thematische Klammer und Schwerpunkt der Ausstellung ist die »Weltethos-Idee«: die Frage nach gemeinsamen ethischen Werten, Normen und Maßstäben der Religionen und ihrer Bedeutung für die heutige Zeit – zum ersten Mal 1990 von Hans Küng im Buch »Projekt Weltethos« vorgelegt, 1993 in der »Erklärung zum Weltethos« des Weltparlaments der Religionen konkretisiert und seither in zahlreichen Publikationen entfaltet.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Begleitet wird die Ausstellung durch 18 Veranstaltungen.

Siehe unten im Downloadbereich

Vorbereitung

---

Durchführung

Begleitprogramm

In den Wochen der Ausstellung stehen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungspartnern Vorträge , Workshops und Seminare zum Thema auf dem Programm des CJK. Religiöse Grenzgänger werden vorgestellt ebenso wie religiöse Minderheiten in der Region und pädagogische Ansätze  zu Demokratie, Toleranz und Menschenrechten. Der Beitrag religiöser Erinnerungen und spiritueller Erfahrung zu einem friedlichen Miteinander soll erkundet werden.

Zwei Filme widmen sich dem buddhistischen Glauben und der Vielzahl muslimischer Lebens- und Glaubensäußerungen. Zwei Veranstaltungen von Jugendlichen für Jugendliche bilden im Dezember den Abschluss der Veranstaltungsreihe. Schüler der Husumer Hermann-Tast-Schule verbinden in einem Theaterprojekt Lessings Ringparabel mit der Geschichte der Heiligen Drei Könige. In einem „iSlam“, einem musikalischen Poetry-Slam, äußern sich jungen Muslime zu gesellschaftlichen, politischen und religiösen Themen.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Dialog
      Deutschland ist durch Migrationsbewegungen vor neue gesellschaftliche Herausforderungen gestellt. So ergibt sich die Notwendigkeit interreligiöser Begegnungen.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_institution BreklumKirchenstraße 4, 25821 Breklum
      “Wir über uns” – heißt das wohl normalerweise Das Christian Jensen Kolleg (CJK) ist ein modernes Bildungs- und Tagungszentrum der Nordkirche und bietet im Rahmen seines Bildungsauftrages eine Vielzahl an Seminaren, Konferenzen, Dialogen und Weiterbildungsmöglichkeiten über das Jahr an – werfen S...
    • Dauerausstellung "Wurzeln und Flügel"
      Mit Ausstellungen und Veranstaltungen werden Jugendliche angeregt, sich über die Gültigkeit bestehender Werte und Normen zu verständigen. Eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und Integration in die kommunale und regionale Entwicklung vermittelt christliche Werte in das Umfeld.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Logos des Hauses der Religionen
      Einführung in sechs Religionen anhand einer Ausstellung, anhand von Gegenständen, Symbolen und Farben.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedHaus der Religionen in Hannover
    • Galerie Luther EssenEssen
      Ulrich Püschmann Initiator und Fotograf Dr. Johannes Block Pfarrer block@kirche-wittenberg.de http://www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de/de/ Werner Sonnenberg Pfarrer Kurator im Kunstraum Notkirche Vorsitzender der Projektgruppe „Kirche und Kultur“ der Evangelischen Kirche im Rheinland werner...
    • Jährliche Veranstaltung eines internationalen und interreligiösen Laufes von Geistlichen und Repräsentanten der Weltreligionen im Rahmen des "ING Night Marathon Luxembourg" mit Möglichkeiten zur Begegnung und Austausch. Kostenlose Unterbringung und Verpflegung der Läuferinnen und Läufer in Gastf...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedInterFaith - Run for a United World in Luxembourg

    geistreich Videos

    Videos ausblenden