Themenjahr Reformation & Toleranz - Der Schatten der Reformation

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 27.04.2012
Letzte größere Änderung: 17.09.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Reformationstag
Gemeinden/Institutionen
Noch nicht zugeordnet
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 1 Jahr
Meinungen
2 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Toleranzmagazin

Kurzbeschreibung

Das Heft Reformation und Toleranz ist erschienen. Der reformatorische Aufbruch in die Freiheit, die großen Schätze, die wir mit der Reformation gewonnen haben, findet seinen Schatten in der Intoleranz nach außen.

Situation / Kontext

Das Themenjahr „Reformation und Toleranz“ ruft dazu auf, sich aufzumachen und neue Wege zu beschreiten. Auf diesen Wegen liegen Erfahrungen mit dem Anderen, mit fremden Kulturen und Religionen. Die Wege können dabei auch in die Vergangenheit führen. Wie tolerant waren die Generationen vor uns? Welches Erbe haben sie uns hinterlassen?

 

Das Heft "Reformation und Toleranz"

Das Heft "Reformation und Toleranz" ist erschienen.Es kann kostenlos bestellt werden und ist auch im Download erhältlich.

"Reformation und Toleranz" ist das Jahresthema der Reformationsdekade 2013.

  

Toleranzvortrag des Ratsvorsitzenden

Neu finden Sie im Download auch den Toleranzvortrag des Ratsvorsitzenden vom 23.1.2013.

 

Monatshemen innerhalb des Jahres

Die Seite http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de/praxis.php stellt Projekte zu Monatshemen innerhalb der Jahres vor, anhand derer das Wort Toleranz durchbuchstabiert wird.

 

Für Januar 2013: Ruhe.

Das Thema Ruhe biete sich an in einer Zeit der Lautstärke. Wo gibt es Ruhe?

http://www.geistreich.de/FokusRuhe

   

Für Februar 2013: Bewegung

Das Thema „Bewegung“ ist an der Reihe. Die konzentrierte Muße in einem Kloster, die Geschwindigkeit beim Spielen von Computerspielen – Bewegung kann langsam oder schnell sein. An manchen Tagen sind wir selber stärker in äußerer Bewegung, manchmal versetzt uns etwas stärker in innere Bewegung. An manchen Tagen verspüren wir Ungeduld mit der Langsamkeit der anderen, an manchen Tagen geht uns alles zu schnell. Toleranz ist gefragt, gegenüber anderen, aber auch gegenüber uns selbst.

Wir stellen in diesem Monat Projekte vor, in denen Kirche in Bewegung gerät und sich auf den Weg macht, andere in Bewegung zu versetzen.

http://www.geistreich.de/FokusBewegung

 

Für März 2013: Leidenschaft

Das Themenjahr "Reformation und Toleranz" 2013 im Rahmen der Reformationsdekade wird auf der Internetplattform "Kirche im Aufbruch" unter ganz verschiedenen Blickwinkeln begleitet. Jeden Monat geht es um Verhaltensweisen und Eigenschaften, die Toleranz dem Anderen gegenüber erfordern und ermöglichen. Für den Monat Februar ist dies die Leidenschaft. Dabei kann es sich um erotische Leidenschaft für einen geliebten Menschen oder für den Glauben an Jesus Christus handeln. Es geht aber auch um die Leidenschaft für eine bestimmte Position, für den Einsatz für Schwache und für ein Ehrenamt.

http://www.geistreich.de/FokusLeidenschaft

 

Für April 2013: Fremde

Das Themenjahr "Reformation und Toleranz" 2013 im Rahmen der Reformationsdekade wird auf der Internetplattform "Kirche im Aufbruch" im Monat April unter dem Thema "Fremde" behandelt. Sind wir, ist die Mehrheitsgesellschaft tolerant gegenüber Fremden?
ab 15.3.:

http://www.geistreich.de/FokusFremde

Für Mai 2013: Wissen
Toleranz erfordert einen klaren eigenen Standpunkt, der es ermöglicht, auch den Standpunkt des Anderen zu akzeptieren und ernst zu nehmen. Intoleranz wird oft durch Vorurteile ausgelöst, die durch Unwissenheit entstehen. Die Vermittlung von Wissen dient also einem toleranteren Klima in Kirche, Staat und Gesellschaft. Dabei sind die Formen von Wissen sehr verschieden, wie wir mit den neu vorgestellten Projekten zeigen möchten. Das Spektrum reicht von theologischem und ethischem Wissen über die eigene und andere Religionen bis zu ganz konkreten Erfahrungen mit Menschen am Rande der Gesellschaft.
http://www.geistreich.de/FokusWissen

Für Juni 2013: Wachsen
Eine Welt zu gestalten, in der auch zukünftig alle Generationen und Bevölkerungsgruppen gut miteinander leben können, ist heute eine der Hauptaufgaben in Kirche, Staat und Gesellschaft. Wie kann Wachstum ökonomisch und ökologisch verantwortlich gestaltet werden? Wie können verschiedene Generationen lernen, im fairen Miteinander zu leben? Wie lernen und leben Behinderte und Nichtbehinderte im kirchlichen Raum miteinander und wachsen aneinander?

http://www.geistreich.de/FokusWachsen

 

Für Juli 2013: Nähe

Wie viel Nähe brauche ich, wie viel Nähe ertrage ich?

Das Themenjahr "Reformation und Toleranz" beleuchtet ganz verschiedene Aspekte des Zusammenlebens von Menschen und gesellschaftlichen Gruppen. Dabei geht es immer um die Nähe von Menschen zueinander: das Monatsthema im Juni. Nähe schenkt den Menschen viele positive Erfahrungen. Sie kann aber auch Grenzüberschreitung und Gewalt bedeuten. Diese verschiedenen Facetten von Nähe spiegeln sich auch in den von uns in diesem Monat neu vorgestellten Projekten wider.

http://www.geistreich.de/FokusNaehe

   

Für August 2013: Neu

In unserem eigenen Leben sowie in Kirche und Gesellschaft sind wir immer wieder mit Neuanfängen konfrontiert: ein neuer Lebensabschnitt, ein neuer Beruf, ein neuer Wohnort, der Wieder-Eintritt in die Kirche. Wie solche Wendepunkte im Leben kirchlich gestaltet werden können, zeigen wir an mehreren Beispielen. Besonders technische Neuerungen und Neue Medien prägen den Alltag, aber auch zunehmend das kirchliche Leben. Im Rahmen des Themenjahres „Reformation und Toleranz“ geht es auch darum, wie Flüchtlinge bei ihrem Neustart in Deutschland begleitet werden.

http://www.geistreich.de/FokusNeu

   

Für September 2013: Grenzen

Wie Menschen Grenzen überschreiten oder an Grenzen geraten und dabei ganz neue Erfahrungen machen, ist Thema dieses Monats. Dabei geht es nicht nur um Staatsgrenzen, sondern z.B. auch um Gefängnismauern und die Grenze der Toleranz.
http://www.geistreich.de/FokusGrenzen

   

Für Oktober 2013: Erinnerung

Ohne Erinnerung an die Vergangenheit ist eine Hinwendung zur Zukunft nicht möglich. Dabei gilt es genauso, sich an positive Ereignisse zu erinnern wie an die Zeiten, die von Schicksalsschlägen dominiert waren. Auch begangene Schuld muss thematisiert werden. Nur wer begangene Schuld anerkennt, findet zu einem neuen Miteinander in Versöhnung. Auf diesem Hintergrund stellen wir im Rahmen des Themenjahres „Reformation und Toleranz“ verschiedene Projekte zum Monatsthema „Erinnerung“ vor.

http://www.geistreich.de/FokusErinnerung

     

Für November 2013: Heimat

Der Monat steht für „Kirche im Aufbruch“ unter dem Motto „Heimat“. Heute ist man flexibel, mobil, dynamisch, breit einsetzbar; so etwas wie „Heimat“ ist da nur hinderlich. Kirche versteht sich als das wandernde Gottesvolk – freilich aus ganz anderen Gründen. Doch wer ohne innere Heimat aufwächst – und das heißt zunächst ohne Geborgenheit und Anerkennung –, hat keine Wurzeln. Auch Flüchtlinge brauchen eine neue Heimat. Wir brauchen eine Heimat, bei den Menschen, die wir lieben, wo wir uns anerkannt und gebraucht wissen, und wir brauchen eine Heimat als zukünftige Stadt (Hebräer 13,14), nach der wir uns sehnen und ausrichten.

Auf diesem Hintergrund stellen wir im Rahmen des Themenjahres „Reformation und Toleranz“ verschiedene Projekte zum Monatsthema „Heimat“ vor.

http://www.geistreich.de/FokusHeimat

     

Für Dezember 2013 gab es kein Thema, da dies schon als Monat des Themenjahres 2014 gefeiert wurde. Siehe die Überschrift 2014 Reformation und Politik auf  http://www.geistreich.de/experience_reports/487

   

    

Das Jahr Reformation und Toleranz in den Landeskirchen

Das Jahr Reformation und Toleranz wird in vielen Landeskirchen thematisch aufgenommen:

Westfalen

http://www.jahr-der-toleranz.de


Evangelischer Bund

Der Evangelische Bund hat ein Gottesdienstheft zum Jahr der Toleranz herausgegeben, das hier zu finden ist:

http://www.geistreich.de/experience_reports/1577

http://www.365-grad-toleranz.de/eb_Predigthilfe-Invokavit-2013_WEB.pdf

Dies ist Teil des Portals

http://www.365-grad-toleranz.de

  

Kirchenkreis Hanau-Stadt (Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck)

http://ekkw.de/aktuell/index.html#a11338

http://www.toleranz-leben.de

Zu Pfingsten startet das „Jahr der Toleranz“ in den Dekanaten mit Regionalgottesdiensten. Der Evangelische Bund von Hessen und Nassau hat das Motto leicht abgewandelt für die Landeskirche übernommen. Er verantwortet auch die Homepage, die Material für die Arbeit zum Thema „Toleranz“ in den Gemeinden, für den Religionsunterricht, die Konfirmandenstunde oder den Frauenkreis bereit stellt. Ein zentraler Bestandteil der Auseinandersetzung mit dem Thema werden zwei Ausstellungen mit historischen Bezügen zum Thema Toleranz sein.

Information: Klaus Kordesch, Öffentlichkeitsarbeit, Dekanate Biedenkopf und Gladenbach,

E-Mail: info-dekanate-biedglad@web.de,

Internet: http://www.ev-dekanat-biedenkopf.de/365/jahr-der-toleranz/

  

Ev. Kirche der Pfalz

http://www.evkirchepfalz.de/themen-a-z/jahr-der-toleranz.html

 

Ev. Kirche in Berlin-B./S. Oberlausitz

http://www.ekbo.de/1073827

 

Ev. LK Anhalts

http://www.landeskirche-anhalts.de/aktuell/450-jahre-heidelberger-katechismus

 

Ev.-Luth. Kirche in Bayern

http://www.bayern-evangelisch.de/www/ueber_uns/themenschwerpunkt-reformation-und-toleranz.php

Comics zum Thema Toleranz gesucht: Mit einem Preisgeld von 5.000 Euro startet der neue Comic/Graphic-Novel-Preis des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.V. (EPV), der im Mai 2013 auf dem Comicfestival in München verliehen werden soll. Der Wettbewerb wird in drei Alterskategorien ausgeschrieben. Profis und Amateure können Graphic Novels und Comics zum Thema "Toleranz" bis 26. April 2013 einreichen.

-> Zum Artikel

 

 
Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

http://www.kirche-oldenburg.de/aktuell/aus-den-gemeinden/artikel/start-der-vortragsreihe-im-ammerland-reformation-und-toleranz.html

 

Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

http://www.evlks.de/aktuelles/themen/14895_20894.html

http://www.evlks.de/leben_und_glauben/kirche_und_welt/20617.html

 

 

Ev.-Reformierte Kirche

http://www.heidelberger-katechismus.net/6401-214-227-50.html

 

 

Lippische Landeskirche

http://www.lippische-landeskirche.de/2575-81-31

 

 

EKD

http://www.ekd.de/themen/luther2017/themenjahr_2013_reformation_und_toleranz.html

http://www.luther2017.de/22351/themenjahr-2013

  

UEK

http://www.heidelberger-katechismus.net/6401-214-227-50.html

 

Reformierter Bund in Deutschland

http://www.heidelberger-katechismus.net

http://www.heidelberger-katechismus.net/6401-214-227-50.html

  • Quelle : Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) gemeinnützige GmbH, Relaisstation Öffentlichkeitsarbeit

  

Alle Informationen hier:

www.ekd.de/toleranz

 

 

Weitere verwandte Projekte auf geistreich

Der reformatorische Aufbruch in die Freiheit, die großen Schätze, die wir mit der Reformation gewonnen haben, findet seinen Schatten in der Intoleranz nach außen.

Um sich auch mit diesem negativen Erbe auseinanderzusetzen, sammelt geistreich Projekte, die dagegen gerade für Toleranz stehen.

Das Themenjahr 2013 der Reformationsdekade steht unter dem Titel "Reformation und Toleranz" und wird sich mit diesem Schatten auseinander setzen und ihm Toleranz entgegen setzen.

 

Hier die Sammlungen zu dem Themenfeld auf geistreich:

www.geistreich.de/FokusToleranz

www.geistreich.de/FokusInterreligioeseBegegnungen

www.geistreich.de/FokusIntergenerationell

www.geistreich.de/FokusInklusion

 

 

Literatur

Texte finden Sie unten im Downloadbereich.

Außerdem:

  • epd-Dokumentation Nr. 19/2013 vom 7.5.2013 Reformation und Toleranz (3)
    Berichte von den Landessynoden der EKBO und der Kirche in Bayern
    u.a. Toleranz in ev. Persepktive
    Prof. Dr. Heinig, Reformation und Toleranz
    auch die Hefte 7/2013 und 12/2013 Reformation und Toleranz (1 und 2)
    vertrieb@gep.de
    www.epd.de

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

---

Durchführung

---

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Luther
      Reformationsdekade 2008-2017 und Reformationsjubiläum 2017.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Luther erleben
      Der Reformationstag praktisch.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Schatten der Toleranz
      Informationen zum Themenjahr Reformation und Toleranz.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Galerie Luther
      Kirchengemeinden zeigen im Rahmen des Themenjahres 2013 eine Foto-Ausstellung "Reformation + Toleranz" mit Menschen verschiedener Herkunft. Veranstaltungen begleiten diese Ausstellung.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Leuchtturm
      Wege, auf geistreich schnell Inhalte zu finden.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-MitgliedernKirchenamt der EKD in Hannover
    • Überblick über das vergangene Themenjahr der Reformationsdekade 2014.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenamt der EKD in Hannover
    • EKD Kirchenamt in Hannover HannoverHerrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
      In der Evangelischen Kirche in Deutschland hat die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen ihre institutionelle Gestalt gefunden. Das evangelische Kirchenwesen ist auf allen Ebenen föderal aufgebaut. Ohne die Selbständigkeit der einzelnen Landeskirchen zu beeint...
    • Thumb_discussions-idea
      Zum Themenjahr "Reformation und Toleranz" werden 2013 Kirchengemeinden, Bildungswerke und Dekanate in Bayern wieder zahlreiche Vortragsreihen, Führungen, und Gottesdienste anbieten. Eine herausragende Veranstaltung in diesem Frühjahr ist das Symposium „auf der Suche nach Verstehen - Toleranz“, da...
      Diese Idee ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden